Paplitz in Aktion – Gedanken zum Kreiserntefest

So ein Kreiserntefest hat es in sich. Das merkten wir Mitorganisatoren bereits frühzeitig. Ein Jahr vorher begann die erste Planung gemeinsam mit der Stadt Baruth. Zur Unterstützung holten wir Frau Herrmann von der HMW Marktforschung mit ins Boot. Sie und ihr Mann engagierten sich stark für das bevorstehende Fest. Auch der Kreisbauernverband und der Landkreis waren im Vorbereitungsteam vertreten. Wir beriefen aber auch ein Festkomitee in der Gemeinde. Hier bildeten wir einige Teams, um die Vorbereitung aufzuteilen.
Das Paplitzer-Bühnenprogramm-Team, bestehend aus jungen Frauen und Muttis, entwickelte in eigener Regie traditionell eine Vorführung. Dazu wurden zahlreiche kleine und erwachsene Darsteller gewonnen, die mit Freude und Spaß bei den  zahlreichen Proben und bei der Aufführung dabei waren.  
Umzugs- und Dekoteam begannen ebenfalls schon rechtzeitig, Ideen zu entwickeln und Bürger mit einzubeziehen. Das Dekoteam stellte, gemeinsam mit Kindern aus dem Ort Dekomaterial her, um den Ort damit zu dekorierten. Hierbei bekamen sie Unterstützung von der Grundschule Baruth, die am Projekttag ca. 30 lustige Strohpuppen für unser Fest bastelten und damit die Gemeinde schmückten. Die Puppen durften gegen eine Spende, die den Klassen zu Gute kommt, mitgenommen werden. Sie fanden reißenden Absatz und stehen noch heute in einigen Vorgärten des Ortes, aber auch in anderen Gemeinden. Noch einmal herzlichen Dank an die Grundschule für diese großartige Idee. Hilfe bekam das Dekoteam auch von den landwirtschaftlichen Betrieben, die Stroh, Technik und Mitarbeiter zur Verfügung stellten. Schon in den Wochen vorher sah man im Dorf überall vor ihren Häusern die Leute wirbeln. Jeder wollte seinen Vorgarten oder Hof gepflegt unseren Gästen präsentieren. Auf  und vor vielen Grundstücken wurde alte Technik ausgestellt. In der Woche vor dem Fest begann dann die heiße Phase. Strom und Wasser wurden verlegt und es begann der Aufbau von Zelten, Ständen, Buden, der Reitbahn und, und, und. Herzlichen Dank den Helfern aus dem Dorf, von denen einige extra Urlaub genommen hatten, dem Bauhof der Gemeinde Am Mellensee und den Jobbern der Stadt Baruth.
Am Freitag backten unsere Backofenbäckerinnen bereits 31 große Bleche Kuchen. Aus dem Dorf kamen viele Zutatenspenden und zusätzlich auch viele selbst gebackene Kuchen. Dafür recht herzlichen Dank.
Dann kam der große Tag. Am Sonnabend, den 24. August, bei strahlendem Sonnenschein,  begann das 17. Kreiserntefest mit einem Gottesdienst mit Posaunenmusik, der nicht nur durch die Ehrengäste sehr gut besucht war. Anschließend fuhren die geladenen Gäste mit zwei Traktor-Kremsern durch unseren festlich geschmückten Ort zur Tribüne, um von dort den Umzug zu beobachten. Hier standen auch unsere zwei Moderatoren Detlef und Jörg, die diesen wortgewandt und ausführlich kommentierten. Pünktlich um 11.30 Uhr starteten die Kapellen, liebevoll geschmückten Wagen und bunten Fußgruppen. Und hier zeigte sich die tolle Arbeit unseres Umzugsteams. 62 Bilder dokumentierten eindrucksvoll das Leben auf dem Lande von gestern bis heute, aber auch, wie man seine Freizeit hier verbringen kann. Traktoren mit Wagen aus Paplitz, Kindereinrichtungen, Vereine und Gruppen aus Baruth und den Ortsteilen und aus befreundeten Gemeinden beeindruckten unsere Gäste mit ihrem Ideenreichtum und der Vielfältigkeit der Themen. Dank den Organisatoren und Ordnern, dass alles fast reibungslos ablief. Danke den Teilnehmern für euer zahlreiches, kreatives Mitmachen.
Nach dem Umzug begann das Getümmel auf den Festplätzen im Birkenhain, am Backofen, am Kran und auf der großen Festwiese. Erst einmal war bei den Meisten Essen angesagt. Birkenhain und Backofen wurden weitestgehend durch die Paplitzer organisiert. Hier konnte man an 4 Schweinen am Spieß, leckerer Bratwurst und Gegrilltem, im Kaffeezelt und am Backofen (hier wurden noch einmal ca.20 Blechkuchen gebacken) seinen Hunger stillen. Zwei Bierwagen und ein Weinstand halfen gegen den Durst. Ein großes Dankeschön an die „Leute von der Versorgung“, die bei der Hitze kein leichtes Los hatten.
Nach dieser Stärkung kam jetzt der „gemütliche Teil“ für unsere Besucher. Kranzstechreiten, Hundestaffel, ein buntes Bühnenprogramm, zum Teil gestaltet von Laienkünstlern der Wünsdorfer Werkstätten und anschließend von kleinen und großen Einwohnern aus Paplitz und Sperenberg mit Einblicken aus Höhepunkten unseres Gemeindelebens, boten einen abwechslungsreichen Nachmittag. Für die Kinder hatten wir einen extra Bereich eingerichtet, wo gefahrlos gebastelt, gemalt, gespielt werden konnte. Mit Unterstützung der Forst und dem Familienzentrum Baruth hatte sich unser Kinderanimationsteam und mit Hilfe vieler Eltern tolle, interessante Beschäftigungen ausgedacht. Sogar Zirkuskunststücke konnten die Kinder erlernen und später auf der Bühne präsentieren. Vielen Dank an alle Akteure in diesem Bereich.     
Aber auch die Erwachsenen durften sich betätigen. Bierrutsche und Kegelbahn sorgten für etwas Bewegung. Viele nutzten die Fahrt mit dem Kran, um einen Blick auf das Festgetümmel und die schöne Paplitzer Umgebung zu werfen. Leider ist unser Kuh-Bingo etwas untergegangen in der Vielzahl der Angebote. Danke an die Betreuer dieser Stände. Viele Besucher sahen sich auch noch einmal die Wagen und Maschinen des Umzuges genauer an.
Einige Paplitzer Bürger öffneten ihre Höfe für unsere Gäste. Hier konnte man eine Trophäenschau der Jagdpächter Paplitz bewundern, die Kleintierausstellung oder einen Trödelmarkt besuchen und seinen kleinen Hunger stillen.
Um 18.00 Uhr endete auf allen unseren Plätzen das bunte Treiben und es ging auf der großen Festwiese mit abwechslungsreichem Bühnenprogramm, einer Feuershow, einer Lasershow und einem grandiosen Feuerwerk bis weit in die Nacht hinein weiter.
Wir hoffen, es hat allen Besuchern bei uns gefallen und bitten, kleinere Pannen zu entschuldigen. Ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren des Kreiserntefestes. Ohne ihre Hilfe wäre so ein großartiges Fest nicht möglich gewesen. Und natürlich ein großer Dank an alle Akteure, Organisatoren und Helfer, die auch beim Aufräumen nach dem Fest tatkräftig zugepackt haben – ihr ward Spitze!!!  

Ortsbeirat, Freiwillige Feuerwehr u. Dorfgemeinschaft Paplitz


Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, die die Dorfgemeinschaft Paplitz e.V. unterstützt haben. Ohne Ihre finanzielle oder materielle Hilfe wäre dieses großartige Fest nicht möglich gewesen:

GE Schnorr Massivbau GmbH – Mahlow
Malerbetrieb Rainer Beißer – Klein Ziescht
Dr. Peter Bischof – Baruth/ Mark
Haase Bau GmbH – Baruth/Mark
Autohaus Udo Wenzke – Baruth/Mark
Wienigk’s  Gartenservice – Paplitz
MüCoLEF GmbH - Schünow
Dachdeckerbetrieb Mario Lieschke - Paplitz
RUWE - Berlin
Marlies Heymann Blumenladen – Baruth/Mark
Polsterei Detlef Pinnow – Mückendorf
Dachdeckerbetrieb Gaston Welz - Dornswalde
Leinenkontor Joanna Plewa - Glashütte
Löwen-Apotheke Thomas Ochmann – Baruth/Mark
Naturheilpraxis Julia Schlimme – Baruth/Mark
Wildpark Johannismühle
Zahnärztin Beate Schmidt – Baruth/Mark
Architekt Matthias Reckers – Baruth/Mark
Fahrschule Bianca Müller – Baruth/Mark
ELEKTRO-EAB Teltow-Fläming GmbH – Glienick
Atelier 8 Landschaftsarchitekten – Baruth/Mark
WABAU – Baruth/Mark
Schmiede & Metallbau Norbert Weißhuber - Baruth/Mark
Studio des Wohlbefindens Carolin Richter – Baruth/Mark
Grubenabfuhr Reiner Jahn - Mückendorf
ADK Autowerkstatt  u. Baunaschinenvermietung Dirk Kube – Baruth/Mark
Fläming Tank Dirk Roschak – Baruth/Mark
Sandstrahltechnik Marcel Jahn – Baruth/Mark
Kfz-Werkstatt Olaf Pinnow - Paplitz
Bestattungshaus Schliebner – Golßen
Borrmann Brenner Berlin GmbH – Schöbendorf
Gaststätte Gutshaus – Petkus
Tierarztpraxis G.Thiele/C.Vogel – Baruth/Mark
Brunnenbauer Stefan Schacht - Radeland
Cafe im Bahnhof Klasdorf
Gaststätte „Zur Alten Kegelbahn“ – Baruth/Mark
Müllermilch - Berlin
Milchproduktion Baruth GmbH – Baruth/Mark
Haarstudio „Renate“ – Baruth/Mark
Döner & Curry Konsum GbR – Baruth/Mark
Baruther Urstromtal Rinderhaltung GmbH – Baruth/Mark
Brandenburger Urstromquelle – Baruth/Mark
Zahnärztin Kerstin Moogk – Baruth/Mark
Pächter der Jagdgenossenschaft Paplitz
Tierarzt Volker Nickel – Baruth/Mark
Pferdepraxis Dr. Katharina Bergmann – Mückendorf
SpreeWa Bauelemente GmbH & Co. – Luckau
Änderungsscchneiderei Ursula Micke – Baruth/Mark

Weiterhin danken wir für die unkomplizierte Hilfe bei unserem Fest bei:
dem DRK
der Polizei
den Kameraden der Feuerwehren der Stadt Baruth/Mark
WABAU – Baruth/Mark
der Fa. RUWE
der Rinderhaltung Baruth, der Milchviehanlage Baruth, Wienigk’s Gartenservice und Robert Krüger, die uns ihre Technik zur Verfügung gestellt haben
und allen, die nicht genannt werden möchten

                                        Ortsbeirat, Freiwillige Feuerwehr und Dorfgemeinschaft Paplitz e.V.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren



17. Kreiserntefest des Landkreises Teltow-Fläming, Baruth/Mark OT Paplitz



Kostenloser Bus-Shuttle vom Bahnhof Baruth/Mark nach Paplitz
- Eintritt frei -



Samstag, 24. August 2019



10.00 Uhr Gottesdienst in der Paplitzer Kirche
11.30 Uhr Festumzug 



Hauptbühne, auf der Wiese zwischen Feuerwehrgerätehaus und Dorfbackofen



13.00 Uhr Eröffnung des 17. Kreiserntefestes 2019 mit dem LANDESPOLIZEIORCHESTER BRANDENBURG und
Herrn Peter Ilk, Bürgermeister der Stadt Baruth/Mark 
Frau Kornelia Wehlan, Landrätin des Landkreises Teltow-Fläming 
Frau Silvia Fuchs, Geschäftsführerin des Kreisbauernverbandes Teltow-Fläming e.V.
Herrn Jörg Vogelsänger, Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft, ehemaligen Gastgebern der Kreiserntefeste TF sowie den ERNTETÄNZERN IN FLÄMINGTRACHT aus Köpenick
16.30 Uhr BIG BAND Teltow-Fläming
18.00 Uhr Bunter Schlager- und Partymix mit den HITPIRATEN
19.00 Uhr FEUERHERZ
20.00 Uhr Bunter Schlager- und Partymix mit den HITPIRATEN
21.00 Uhr LICHTBLICK
22.00 Uhr Musik und Tanz mit DJ Sebastian Wilde / Lasershow / Feuerwerk
02.00 Uhr Ende




Bühne im Birkenhain



13.30 Uhr BARUTHER MUSIKSCHÜLER der Kreismusikschule TF 
14.00 Uhr GOERSCH‘SCHE CHORGEMEINSCHAFT 1842
15.00 Uhr Programm der WÜNSDORFER WERKSTÄTTEN
15.30 Uhr Programm der PAPLITZER KINDER
16.30 Uhr MINER ROCKS Tanzgruppe
17.00 Uhr  KINDERZIRKUSWELT -  Show der kleinen Besucher
18.00 Uhr Ende 



Dorfbackofen



13.30 Uhr ORIGINAL BERSTETALER BLASMUSIKANTEN
18.00 Uhr Ende




Sportplatz



14.00 Uhr KRANZSTECHREITEN
16.30 Uhr Vorführung der RETTUNGSHUNDESTAFFEL
18.00 Uhr Ende


Schauhandwerk, Drehorgelspieler, Riesenseifenblasen, Kuchen aus dem Paplitzer Backofen, Kinderprogramm mit Bastelstraße, Spielmobil, Kinderschminken, Kinderzirkuswelt, „Till - Die lebende Marionette“, Kleintierausstellung, Kranfahrten im Personenkorb, Riesenwasserbälle, „Brassgirls“ - Marchingband, Bungee-Jumping, Technikausstellung, Feuershow bei Sonnenuntergang, Erntetanz in Flämingtracht, Bierkrug-Rutsche, Kegelbahn, Kuhfladen-Roulette u.v.m.
Aktueller Stand: 22. Juli 2019 – Änderungen vorbehalten


Informationen für alle Teilnehmer des Festumzuges zum
17. Kreiserntefest im Ortsteil Paplitz der Stadt Baruth/Mark


Termin: Samstag, 24. August 2019

Treffen/Aufstellung:  9.30 Uhr bis 10.00 Uhr

Treffpunkt: 15837 Baruth/Mark – OT Paplitz 
Paplitzer Hauptstr. zwischen Nr. 14 und 16 / Wiesenfläche 
auf der rechten Seite von Horstwalder Str. aus kommend
(Privatfahrzeuge der Umzugsteilnehmer können hier auf dem Parkplatz geparkt werden.)

Jeder Wagen/Fußgruppe wird bei der Ankunft von Ordnern eingewiesen und erhält eine Nummer für die Reihenfolge im Umzug. Diese muss gut sichtbar linksseitig (sichtbar für die Moderatoren) angebracht oder gehalten werden.

Umzugsstart: 11.30 Uhr

Alle Fahrzeuge müssen Schrittgeschwindigkeit einhalten - unbedingt auf lang- sames Tempo achten! – wegen der Fußgruppen und Zeit für die Moderation.

Umzugstrecke: (siehe auch Karte)
Der Umzug startet von der Aufstellfläche auf die Paplitzer Hauptstraße in Richtung Oberdorf 
– vorbei an den Festplatzflächen „Dorfbackofen“ / „Birkenhain“ und „Festwiese“ im Damm. 
In diesem Bereich erfolgt die Moderation zu den einzelnen Umzugsbildern.
Die gesamte Großtechnik biegt am Ende des Eichendamms nach rechts auf die Wiese zur
Aufstellung für die Besucherausstellung. Alle anderen Teilnehmer fahren/laufen bis zur
Feuerwehr und biegen rechts in die Straße des Friedens ein, weiter um die Kirche herum,
links auf die Paplitzer Hauptstraße wieder in Richtung Eichendamm. Dort werden alle vor Ort
verbleibenden Fahrzeuge rechtsseitig auf dem Seitenstreifen eingewiesen zum Abstellen.
Fahrzeuge, die nicht vor Ort bleiben, fahren nach dem Umzug aus der Straße des Friedens
nach rechts auf die Paplitzer Hauptstraße zur Kreuzung und entweder zum öffentlichen
Parkplatz oder nach Hause.
Achtung:  Alle Fahrzeuge/Wagen, die vor Ort verbleiben, können erst um 18.30 Uhr das
Festgelände durch den Birkenhain oder Richtung Horstwalder Str. verlassen.  



Rückfragen und Informationen an:
Marlies Patzer - Ortsvorsteherin + Ansprechpartnerin für Festumzug –
- 033704/66432 oder 0151 73068385
- marlies.patzer@t-online.de


Ansprechpartner vor Ort beim Umzug:
Thomas Kosicki:  0171/8821110 

Marco Andreas:  0172/2397946 



„Kino“ in Paplitz



Anlässlich des Seniorennachmittags im Monat Juni hatten wir Besuch vom Leiter des Freizeittreffs in Baruth – Herrn Peter Lehmann. Herr Lehmann ist Mitarbeiter der Stiftung SPI (Sozialpädagogisches Institut Berlin) und seit 2017 in der Stadt Baruth/Mark aktiv tätig.
In den vergangenen zwei Jahren gab es seitdem schon viele interessante Projekte mit den jugendlichen Besuchern des Freizeittreffs. Eines dieser Projekte ist der Dreh eines Films in Zusammenarbeit mit Jugendlichen, Hortkindern und Horterzieherinnen des Hortes „Pfiffikus“ in Baruth. Für die Aufnahmen wurden alle Ortsteile der Stadt nacheinander besucht und die jeweiligen Kinder stellten dann speziell ihren eigenen Ortsteil jeweils vor. 
Oftmals waren es die dortigen Sehenswürdigkeiten, besondere Veranstaltungen oder Sachen, die den Kindern am meisten Spaß bereiten in ihrem Heimatort. Das Gesamtwerk, mit einfachen Mitteln entstanden, kann sich sehen lassen und ist interessant präsentiert.
Zusätzlich ergibt sich, durch Kindermund mit ehrlichen Worten geschildert, eine interessante Vorstellung aller Ortsteile der Stadt Baruth/Mark.   
Wir bedanken uns bei den Initiatoren und Beteiligten für die Entstehung dieses Films und gleichzeitig für die Vorführung am Paplitzer Seniorennachmittag.
Es ist eine Anregung dafür, eine unserer nächsten Besuchsreisen im Stadtgebiet mit den Senioren in den Baruther Freizeittreff zu unternehmen. Gleichzeitig interessieren wir uns ebenfalls für das dort benachbarte Familienzentrum mit seinen zahlreichen Aktivitäten unter der Regie von Frau Katrin Noack. 
Aber erst einmal sehen wir uns alle hoffentlich zum Kreiserntefest in Paplitz, wo auch das Familienzentrum, der Hort, die Grundschule und alle KITA´s aktiv mitwirken. 

Marlies Patzer (Ortsvorsteherin)
im Namen der Paplitzer Seniorinnen und Senioren