Senioren-Weihnachtsfeier am 05.12.17 in der Gaststätte Hannemann

In Paplitz weihnachtet es

Am Vortag des Nikolaustages waren alle Paplitzer Rentner zur Seniorenweihnachtsfeier in die Gaststätte Hannemann eingeladen. Im durch die Feuerwehrkameraden festlich geschmückten Saal trafen sich ca. 30 Senioren zu einem gemütlichen Adventsnachmittag. Auf jedem Platz stand ein kleines Präsent. Nach dem Kaffeetrinken mit leckerem, von Vereinsmitgliedern und Feuerwehrkameradinnen gebackenem Kuchen und der Begrüßung durch die Ortsvorsteherin M.Patzer erfreuten die Kinder der Kita „Bussibär“ aus Baruth die Anwesenden mit ihrem Weihnachtsprogramm. Danach berichtete Bürgermeister P.Ilk von der Arbeit und neuen Vorhaben im Stadtgebiet. Im Anschluss gab es noch einen Sketsch, N.Patzer sang zur Gitarre und die Line-Dance-Gruppe zeigte ihr Können. Danke allen kleinen und großen Künstlern für ihre Darbietungen. Zwischen den Einlagen wurde natürlich zur Musik unseres DJ’s D.Rutzinski das Tanzbein geschwungen. Zum Abschluss gab es ein schmackhaftes Abendessen. Wir möchten uns recht herzlich bei allen fleißigen Helfern, die das Bedienen und den Küchendienst übernommen hatten (auch bei denen, die helfen wollten und nicht zum Zuge gekommen sind) und bei unseren Sponsoren G.Radtke GmbH, Rinderhaltung GmbH und Gaststätte Hannemann für die Unterstützung bedanken.

Alle waren sich einig, es war eine gelungene Feier. Und wir sehen uns am 3. Advent beim Glühweinnachmittag am Backofen wieder.

Ortsbeirat und Dorfgemeinschaft Paplitz

Impressionen vom 1. Paplitzer Wollfest am Tag des offenen Denkmals

 


Paplitz hat wieder einen freistehenden Glockenturm

Schon jahrelang war vielen Einwohnern das nicht mehr benötigte Buswartehäuschen am Glockenturm ein Dorn im Auge. Ständig sammelte sich dort Laub, Papier…. Der Putz und die Farbe bröckelten ab – kein schöner Anblick. Im Zuge der Restaurierung des frei stehenden Glockenturmes sollte auch der Sockel des Turmes neu verfugt werden. Aber dort war ja zu DDR-Zeiten das Wartehäuschen angebaut worden. Endlich Gelegenheit, dieses ungeliebte Objekt samt angrenzender Mauer zu beseitigen. Kurz entschlossen trafen sich, nach Absprache mit der Stadt Baruth, an einem Sonnabend im Oktober ca. 25 fleißige Helfer mit Werkzeugen und Technik, um dem Häuschen zu Leibe zu rücken. Bis zum Mittag war die Arbeit erledigt und alle Abrissarbeiter ließen sich Bratwurst und den eigentlich für die Kinder gedachten Milchreis schmecken. Inzwischen wurden an der Stelle Sträucher gepflanzt und der Turm wird zurzeit verfugt. Wir bedanken uns bei den Firmen Milchproduktion Baruth, Baruther Urstromtal Rinderhaltung GmbH, Günter Radtke Erd-und Baustoffe GmbH, Gartenservice Wienigk und Wilhelm Baustoff GmbH für die schnelle und unkomplizierte Unterstützung.    

Ortsbeirat und Dorfgemeinschaft Paplitz


Rückblick 2017

 

 

 

 

 

Dorffest 

*** Hollywood in Paplitz ***


Danksagungen

 

Auf Initiative der Dorfgemeinschaft Paplitz e.V. wurde im vergangenen Jahr mit dem Bau einer Überdachung für unseren Grill neben dem Dorfbackofen begonnen. Mit vereinten Kräften wurde das Holz vorher gestrichen und vor dem Winter konnten wir noch Richtfest feiern. Einige Vereinsmitglieder bauten das Holzgestell auf und auch das Dach wurde schon mit Holzschalung abgedeckt. Anteilig finanziert wurde unser Vorhaben mit Fördermitteln durch die Stadt Baruth/Mark. Seine erste Probe konnte der Bau beim weihnachtlichen Glühweinnachmittag bestehen. In diesem Jahr werden wir noch das Dach mit Bieberschwanz-Dachsteinen versehen. Das fertige Objekt kann dann anläßlich unseres traditionellen Paplitzer Dorffestes am 02.07.2017 begutachtet werden.


Seniorenfasching am 14.02.2017 im Dorfgemeinschaftshaus

20 Senioren verbrachten in fröhlicher Runde einen gemütlichen Nachmittag

bei Kaffee und Kuchen und einem Gläschen Sekt.


Paplitz erwartet die Störche

Rechtzeitig noch vor dem Eintreffen des ersten Storches wurde im Storchennest Frühjahrsputz gemacht.

Dorfvereinsmitglied Dirk Wienigk nutzte die Sonnenstrahlen am Wochenende und fuhr mit einer Hebebühne in luftige Höhen, um das teilweise noch gefrorene Nest zu reinigen und einen Teil des Nestbaus herunterzunehmen. Gewöhnlich reisen die Paplitzer Störche Ende März an, wo sie wie schon seit 17 Jahren  von allen Einwohnern sehnlichst erwartet werden.


Wandern durch den weißen Winterwald

Am zweiten Sonntag des neuen Jahres trafen sich 56 Wanderfreunde aus der näheren und weiteren Umgebung, um durch die Winterlandschaft rund um Paplitz zu wandern. Geführt von unserer Vereinsfreundin Karin Marsch genossen alle den verschneiten Wald und die klare Winterluft. Die Wanderer wurden neugierig von einer Rotte Wildschweine beäugt, blieb aber auf Abstand. Wieder am Gutsarbeiterhof angekommen, gab es dort heißen Glühwein, Suppe, Kaffee und Kuchen. Danke allen fleißigen Helfern.